Mehr wissen, als jeder andere!

5 Tipps für mehr Heimsicherheit in der dunklen Jahreszeit

3



Die smarte Home Security Kamera FLARE von BuddyGuard. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/128612 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/BuddyGuard“

Berlin (ots) – Herbstzeit ist Einbruchszeit. November und Dezember bringen uns nicht nur die Vorfreude auf Weihnachten, sondern auch die höchste Einbruchsrate im gesamten Jahr. Gerade in den späten Nachmittagsstunden, wenn die Sonne schon untergegangen ist, man aber noch im Büro am Schreibtisch sitzt, ist die Einbruchsgefahr in Wohnung oder Eigenheim besonders groß. Doch mit diesen einfachen Tipps kann man sich wirksam gegen Einbrecher schützen.

1. Fenster und Türen sind die beliebtesten Schwachstellen

Schlecht gesicherte Fenster im Hof oder auf dem Balkon sind ebenso wie Haus- und Wohnungstüren nach wie vor die beliebtesten Einbruchsstellen. Das muss nicht sein. Denn mechanische Sicherungen wie abschließbare Fenstergriffe oder zusätzliche Türschlösser kosten nicht viel, können in allen Heimwerkermärkten und über das Internet einfach bestellt werden und sollten zur Standardausstattung im Haushalt gehören. Wichtig ist, vor dem Verlassen der Wohnung zu prüfen, ob alle Fenster und Türen geschlossen sind, sonst haben Einbrecher leichtes Spiel.

2. Beleuchtung überprüfen

Im Schutz der Dunkelheit fühlen sich Diebe besonders wohl. Sie werden von Nachbarn in seltensten Fällen entdeckt und können ungestört in ihr Heim ein- und wieder aussteigen. Abhilfe schaffen hier Bewegungsmelder im Hof, in großen Fluren und an verwinkelten Ecken.

3. Sicherheitssysteme bringen umfassenden Schutz

Mit Heimsicherheitssystemen wie der intelligenten Kamera FLARE der Firma BuddyGuard, die selbstständig Gesichter und Geräusche erkennt und entscheiden kann, ob es sich um eine Gefahr handelt oder nicht, ist die eigene Wohnung vor ungebetenen Gästen sicher. Per Smartphone-App kann man jederzeit einen Blick ins Wohnzimmer werfen und im Gefahrenfall wird sogar ein lokaler Sicherheitsdienst der Firma VSU benachrichtigt.

4. Wertgegenstände nicht offen liegen lassen

Ein Laptop und eine wertvolle Uhr, die man bereits von der Straße durch das breite Wohnzimmerfenster begutachten kann – eine willkommene Einladung für alle Wohnungseinbrecher. Man sollte sich zwar bewusst machen, dass keine Wohnung 100-prozentig einbruchsicher ist. Dennoch sollten potenzielle Diebe nicht zusätzlich dadurch angelockt werden, dass man Wertgegenstände offen präsentiert. Im abschließbaren Schreibtischfach, einem Safe oder einem Bankschließfach sind diese am besten verstaut.

5. Im Urlaub besonders auf der Hut sein

Wenn man einen längeren Urlaub plant, kann man Freunde oder Nachbarn bitten, von Zeit zu Zeit in der eigenen Wohnung nach dem Rechten zu sehen. Professionelle Einbrecherbanden beobachten Häuser und ganze Straßenzüge im Vorfeld meist über einen gewissen Zeitraum, bevor sie aktiv werden. Manchmal genügt es bereits, wenn ein Bekannter am Nachmittag die Post aus dem Briefkasten holt und für ein paar Minuten das Licht in einem Zimmer anschaltet. So signalisiert man, dass die eigene Wohnung nicht ungeschützt ist.

Über BuddyGuard:

BuddyGuard bietet ein einfaches, intelligentes und ästhetisch ansprechendes Home Security-System an. Neueste Technologien befähigen BuddyGuards FLARE zu verstehen, was in seiner Umgebung passiert, und dementsprechend intelligente, automatische Entscheidungen zu treffen, ohne dass der Nutzer aktiv werden muss.

BuddyGuard wurde 2015 von Herbert Hellemann, George Platon und Wouter Verhoog in Berlin gegründet. Die Kickstarter-Kampagne erreichte bereits im Gründungsjahr 202% des Funding-Ziels. Heute arbeiten mehr als 25 Angestellte zwölf verschiedener Nationen für BuddyGuard. Ihr erstes Produkt FLARE wird seit kurzem in Deutschland, Schweiz, Österreich und Großbritannien verkauft.

Weitere Informationen zum intelligenten Heimsicherheitssytem von BuddyGuard unter www.buddyguard.io

Pressekontakt:

Alexander Kotte
PIABO PR GmbH Berlin
E-Mail: [email protected]
Telefon: 0176/82 03 85 42

Original-Content von: BuddyGuard, übermittelt durch news aktuell



Quelle

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.