Mehr wissen, als jeder andere!

15. EURO-LOG Praxis-Forum / VW Konzernlogistik, Alpla, Ingram Micro, Lenze und Rudolph Logistik – innovative Unternehmen geben am 23.11. in München Einblicke in die Praxis ihrer digitalen Lieferketten

12


Hallbergmoos-München (ots) – Unter dem Motto „Nach vorne blicken – IT-Innovationen für den digitalen Wandel in der Logistik“ veranstaltet der IT-Dienstleister EURO-LOG am 23. November sein 15. Praxis-Forum in München. Namhafte Kunden, welche die Eurolog SCM Plattform bereits zur Optimierung ihrer Lieferketten nutzen, referieren über den internationalen Einsatz ihrer Software-Lösungen aus der Cloud. Das Event findet in der Location MS-Weitblick, das sich im Nordwesten der Münchner Innenstadt befindet, statt.

Die EURO-LOG AG feiert dieses Jahr ihr 25. Jubiläum. Für ihr Praxis-Forum konnte die EURO-LOG AG namhafte Referenten aus verschiedenen Branchen gewinnen. Logistik-Experte Sören Stade, Leiter Logistisches Prozesspartner Management Volkswagen Konzernlogistik, wird erläutern, welche Vorteile eine offene Informations- und Datenaustauschplattform im Inbound-Bereich bietet. Er wird Einblicke in das prämierte Logistikprojekt „Discovery – Digital Supply Chain Communication“ geben. Die Gäste dürfen außerdem gespannt sein auf Logistik-Verantwortliche von Ingram Micro Distribution, Lenze SE, Alpla und Rudolph Logistik. Im Mittelpunkt dieser Unternehmensvorträge stehen die Themen globales Track&Trace, transparente Behälterbewegungen und mobile Logistik-Lösungen. Darüber hinaus wird Andreas Menn, Redakteur der WirtschaftsWoche, in die Glaskugel blicken und in seinem Beitrag Zukunftsperspektiven der Logistik skizzieren.

Der Name des Veranstaltungsortes MS-Weitblick ist Programm: Die Teilnehmer des Praxis-Forums lernen vom Erfahrungsschatz anderer Unternehmen für die Zukunft ihrer eigenen digitalen Lieferketten. Sie können sich austauschen und vernetzen sowie verschiedene Software-as-a-Service(SaaS)-Lösungen zur Gestaltung ihrer langen Supply Chains kennenlernen. Erfahrene Praktiker treffen auf leidgeprüfte Logistikverantwortliche, krisenerprobte Supply Chain Manager auf Geschäftsführer, die sich dem Thema End2End-Digitalisierung schon lange nähern wollten. Referenten, Partner, Kunden und Interessenten dieses Praxis-Forums sind potentielle Kooperationspartner zum Aufbau eines zukunftsträchtigen digitalen Supply Chain Managements. „Den digitalen Wandel aussitzen ist keine Option. Die Digitalisierung ist keine Eintagsfliege. Aktiv mitgestalten lautet die Devise und führt zu nachhaltigem Erfolg“, sagt Jörg Fürbacher, Vorstand der EURO-LOG AG.

Das gesamte Programm und das kostenfreie Anmeldeformular zum 15. Praxis-Forum der EURO-LOG AG stehen unter www.eurolog.com/praxis-forum bereit. Die Veranstaltungsplätze sind begrenzt.

Pressekontakt:

EURO-LOG AG
Frau Simone Bogner
PR Manager
Telefon: +49 (0) 811 9595-201
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: EURO-LOG AG, übermittelt durch news aktuell



Quelle

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.