Mehr wissen, als jeder andere!

Wie gut sind Rettungsdienste in Südwestdeutschland?

20



SWR Fernsehen BETRIFFT, “Hilfe im Notfall – Rettungsdienst in der Krise?”, am Mittwoch (17.01.18) um 20:15 Uhr. Üben für den Ernstfall: Bei schweren Verkehrsunfällen ist eine gute Zusammenarbeit zwischen den Einsatzkräften für die Unfallopfer überlebenswichtig. © SWR, honorarfrei – Verwendung gemäß… mehr

Baden-Baden (ots) – SWR Dokumentation: “betrifft: Hilfe im Notfall – Rettungsdienste in der Krise” / Mittwoch, 17. Januar 2018, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen / im Anschluss, um 21 Uhr: “Kinderdocs” // Do. 18. Januar, 22 Uhr: “odysso: Notfallhilfe im Südwesten – wenn die Retter zu spät kommen”

Zehn Minuten – solange sollte es eigentlich maximal dauern, bis der Rettungsdienst Patienten mit Herzinfarkt oder die Opfer eines Verkehrsunfalls erreicht. Denn danach sinken die Überlebenschancen rapide. Doch wie sieht es mit den Hilfsfristen tatsächlich im Südwesten aus? “betrifft: Hilfe im Notfall – Rettungsdienste in der Krise” hat dafür umfangreiche Daten aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ausgewertet. Die Dokumentation von Patrick Hünerfeld und Birgit Borsutzky ist am Mittwoch, 17. Januar 2018, um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen zu sehen. Im Anschluss, um 21 Uhr, folgt der erste Teil der zweiteiligen Doku “Kinderdocs”, in dem ein Blick hinter die Kulissen der Kinderintensivstation der Uniklinik Mainz geworfen wird; Teil zwei wird in der Woche darauf, am Mittwoch, 24. Januar, um 21 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt. Am Donnerstag, 18. Januar, widmet sich auch das SWR Wissenschaftsmagazin “odysso” der Frage, wie gut Rettungsdienste in der Region sind: Ein Filmteam hat spektakuläre Rettungseinsätze begleitet und Menschen getroffen, die über ihr Schicksal berichten.

Umfassende Untersuchung des SWR

Wo kommt der Rettungsdienst oft zu spät, wo fehlen die Notärzte und Rettungsassistenten? Wie sind die Rettungswachen, Notarztstandorte und Einsatzwagen verteilt? Und welche Folgen hat das für die Bevölkerung? “betrifft” deckt die Schwachstellen des Rettungsdienstes in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz auf und geht den Problemen auf den Grund. Ein Jahr lang hat ein Recherche-Team im SWR daran gearbeitet, die genauen Einsatzzeiten von Rettungswagen und Notärzten in der Region zusammenzustellen. Insgesamt 250 Datenanfragen wurden dafür an die beteiligten Akteure gestellt, über 100.000 Datensätze zu Einsatzzeiten und Standorten der Rettungsmittel und der Personalsituation ausgewertet. Das Ergebnis ist eine interaktive Karte, auf der für 3400 Gemeinden die exakten Daten abrufbar sind. Jeder kann durch einen einfachen Klick feststellen: Wie gut bin ich vor Ort versorgt?

“betrifft” – aktuelle Themen, transparente Recherche Die SWR Dokumentationen der Reihe “betrifft” beleuchten aktuelle Themen gesellschaftlicher Relevanz, die ein breites Publikum ansprechen. Die Erzählhaltung bezieht den Zuschauer in die Entstehung des Films mit ein. Recherchewege werden offengelegt und es wird thematisiert, warum gerade dieser Experte zu Wort kommt und ein anderer nicht. Auch Recherche-Pfade, die ins Leere laufen, können Teil des Films sein. “betrifft” beschreibt keine Phänomene, sondern hinterfragt sie und macht Entwicklungsprozesse deutlich. Die Filme zeigen Entwicklungen auf, beziehen Standpunkt, liefern Analysen und erzählen Geschichten Einzelner.

Sendetermine im SWR Fernsehen

“betrifft: Hilfe im Notfall – Rettungsdienste in der Krise”, Mittwoch, 17. Januar 2018, 20:15 Uhr “Kinderdocs”, Mittwoch, 17. Januar, 21 Uhr “odysso – Wissen im SWR: Notfallhilfe im Südwesten – wenn die Retter zu spät kommen”, Donnerstag, 18. Januar, 22 Uhr

Fotos über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel. 07221 929 22285, [email protected]

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell



Quelle
powered by http://presseportal.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.